Wie unser evangelischer Pfarrer zum
christlichen Glauben fand

 


Ja, in einem Umfeld von Gleichgültigkeit und Desinteresse hatte es unser Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, schwer, vom Geist des lebendigen Herrn Jesus Christus beseelt zu werden.

Seine Familie war ja nun kein leuchtendes Beispiel für ihn, wie wir hier sehen werden:

...Bild: Unser evangelischer Pfarrer, als er noch kein evangelischer Pfarrer war.

Das ist die evangelische Mutter des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hat.
In ihrer Jugend wurde sie in der Hitler - Jugend im christlich protestantischen Sinne erzogen, war aber später der Religion eher gleichgültig gegenübergestellt.
Doch sind von ihrer Jugenzeit auch ein paar antiklerikale Kinderlieder überliefert:

"Katholische Ratten
in der Pfanne gebraten
vom Teufel verführt
von der Seele gerührt."

...und:

"Meine Frau, die Lerche
geht ´mal in die Kerche
setzt sich in die letzte Bank
läßt ´nen Pfurz drei Meter lang."



Der evangelische Vater des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hat, arbeitete im Dritten Reich im Untergrund.
Er war als Bergmann bei der Zeche "Friedrich der Große" in Gelsenkirchen beschäftigt.
Nach dem Kriege eröffnete er einen kleinen Kolonialwarenladen in der Nähe von ... .

Als er zum ersten mal seinen neugeboren Sohn, den späteren evangelischen Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, sah, verschwand er auf Nimmerwiedersehen. Gerüchten zu Folge soll er in die Fremdenlegion gegangen sein und Jahre später im Krieg in Französisch - Indochina (Vietnam) umgekommen sein.


Die Oma des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hat, kämpfte 1923 tapfer gegen die französische Besatzungsmacht im Ruhrgebiet.

Als sie im Jahre 1924 wegen ihrer Hochzeit vom katholischen zum evangelischen Glauben wechselte, drohte ihr der Pfarrer: "Dafür wird Sie der Herrgott mit der Hölle strafen!" Dann schlug die Oma ihm die Wohnungstür vor der Nase zu...

Im Dritten Reich sammelte die Oma Spenden für das NS - Winterhilfswerk, darüber hinaus interessierte sie sich nicht mehr für religiöse Themen.


Der evangelische Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, hat später seine Oma regelmäßig im Seniorencenter besucht - einmal im Jahr, um sein Geburtstagsgeschenk abzuholen.

 

 

 

 

 

Das ist der Pflegevater des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hat.

Der Pflegevater liebte seinen Stiefsohn sehr und erfüllte ihm jeden Wunsch. Mehr als zwanzig Jahre lang kam er für seinen Unterhalt auf, dafür bringt ihm der evangelische Pfarrer heute in jedem Jahr zu Allerseelen eine Kerze auf die Gruft.

 

 

 

 

Der Erbonkel des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hat, hatte eine etwas zu große Liebe zu alkoholischen Getränken...

Das Erbe, das der evangelische Pfarrer erhalten sollte, ist so den Bach heruntergegangen. Der arme Pfarrer hat dieses Schicksal kaum verkraftet...

 




Der Vetter des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hat, liebte es , junge Hunde zu quälen.
Der Pfarrer konnte ihm leider nicht von seinen Missetaten abhalten, und so mußte der Vetter leider in eine forensische Klinik eingewiesen werden.

Die kleinen Hunde sind jetzt vor ihm sicher: Der Vetter des evangelischen Pfarrers (Bild links)

 

 

 

 

 

 

Die große Schwester des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hatte, geht dem ältesten Gewerbe der Welt nach.

Aber man ist ja heutzutage nicht mehr so verklemmt, so ´was abzulehnen. Warum auch?

 

 

 

Ein wahrer Lichtblick hätte hingegen der kleine Bruder des evangelischen Pfarrers, der keine Steuern hinterzogen hatte, sein können.

Doch der kleine Bruder trotzte den Missionsversuchen des evangelischen Pfarrers konesequent und behandelte jenen wie einen Idioten.

Für den evangelischen Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hatte, war es schwer, diese Wahrheit zu verkraften.


WIE SOLL IN SOLCH EINEM UMFELD EIN WAHRER CHRISTLICHER GLAUBE GEDEIHEN???

 


Doch Halt gab unserem evangelischen Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, der Kontakt zur evangelischen Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde von ... .

Hier fand er das, was er zuhause vergeblich suchte: Liebe, Geborgenheit, Anerkennung und eine Heimstatt.

Doch das sollte noch nicht alles sein...

 

 

 

Zusammen mit den Damen der evangelischen Frauenhilfe unternahm der spätere evangelische Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hatte, eine Kaffeefahrt nach Lourdes.

 

 

 



Nach zwei Reifenpannen und zahlreichen
Umwegen erreichte die Truppe letzten Endes doch den berühmten Wallfahrtsort Lourdes.

Die kleine verträumte Stadt im Norden Spaniens hieß die Pilger aus der gottlosen Bundesrepublik recht herzlich willkommem.


Im Herzen von Lourdes finden wir die berühmte Wallfahrtskirche, in der die Gebeine des heiligen Theobalds aufbewahrt werden.

Unserer späterer Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, entschloß sich spontan, selbst Pfarrer werden zu wollen und den Menschen das Heil und den Segen des Christentums nahezubringen.

Die Reise nach Lourdes änderte sein Leben,
von nun an ging er fromm in die Kirche und betete jeden Tat seinen Rosenkranz herauf und herunter. Sogar seinen Gebetsteppich gab er in die chemische Reinigung.
Aus unseren evangelischen Pfarrer, der noch kein evangelischer Pfarrer war, wurde von heute auf morgen ein anderer Mensch...


 

Der spätere Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, kehrte glücklich von der Kaffeefahrt nach Lourdes in seine Heimatstadt wieder zurück - bereichert um die schöne Erfahrung des christlichen Glaubens, um eine elektrische Heizdecke im geschmackvollen Dessin und um eine neue Kaffeemaschine mit Tropffilterschutz der Firma Harakiri Electronics.

DIESE FAHRT HAT SICH GELOHNT!

 

 

 

 

Von nun an tat unser evangelischer Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, nur noch Gutes.

Hier hilft er einer Dame, die auf einem Kuhfladen ausgeglitten war, auf die Beine.

 

 

 




Hier hilft der evangelische Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat - auf dem Bild links zu sehen -, einer älteren Dame bei der Einrichtung ihrer neuen Wohnung, damit die neue Lampe ihr die göttliche Erleuchtung bringe...

 

 

Hier errettet der evangelische Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, gar einen Lebensmüden, der vom Dach dieses schönen Hauses springen wollte.

Die Entgegennahme des Bundesverdienstkreuzes lehnt der Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, aus Bescheidenheit ab.

BRAVO!








Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung zu Gunsten von "Brot für die Welt" trat unser Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, sogar als Travestie - Star auf. Wir bestaunen hier seine Bauchtanzvorführung, auf dem Bild ist er rechts zu sehen.

ALLE ACHTUNG!

 




Bei der Feier zur deutschen Einheit am
3. 10. 1990 hielt der Pfarrer, der keine Steuern hinterzogen hat, zusammen mit seinen Kollegen von der katholischen Konkurrenz einen Open Air - Dankgottesdienst ab.

Aus Askese hatte er sich drei Wochen lang einer Fastenkur unterzogen - man sieht wie schlabbrig seine Toga ist - , um der göttlichen Eingebung näher kommen zu können.

 

 

 

 

 


Wie konnte ich bloß auf denn irrwitzigen Gedanken kommen, daß dieser edele Mensch ganz profan Steuern hinterzieht....

Startseite "Neukirch"